Therapien

Mykotherapie

Eine alte, moderne Therapieform

Bereits in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wurde das Wissen um die Nutzung von Vitalpilzen ausgiebig genutzt und findet noch heute starken Einsatz, auch in der Schulmedizin Chinas. Selbst die Gletschermumie Ötzi, der Mann vom Hauslabjoch, führte einen Beutel mit sich, in dem Birkenporlinge gefunden wurden.

 

Bei der Mycotherapie werden die speziellen Inhaltsstoffe der Pilze verwendet. Dazu finden Pulver, Extrakte oder aber auch Kombinationen aus beiden ihren Einsatz. Da Vitalpilze in Deutschland nicht als Arzneimittel geführt werden, gelten sie hier als Nahrungsergänzungen.

 

Wichtig ist es auf gute Qualität sowie Anbieter, die regelmäßig Analysen mit ihren Produkten durchführen lassen, zu achten. Weiterhin sollten die Pilze aus kontrolliertem Anbau stammen und schonend verarbeitet werden.



Low Level Laser-Therpaie

Licht in die Zellen...

Die so genannte Low-Level-Lasertherapie (LLLT) findet in der modernen Tierheilkunde immer häufiger Anwendung. Hierbei handelt es sich um eine moderne High-Tech-Photomedizin, die im Bereich der Regulationstherapien anzusiedeln ist. Durch den Einsatz von gebündeltem Licht können, speziell die für Heilungsprozesse notwendigen Anteile des Lichtes in den Organismus eingebracht werden. Dieses Licht hat eine niedrige Energie und kann daher nicht für chirurgische Zwecke angewendet werden!

 

Folgende Wirkungsweisen sind die Hauptpfeiler der LLLT:

  • Schmerzlinderung
  • Durchblutungsförderung
  • Entzündungshemmung
  • Geweberegeneration

Daraus ergeben sich die vielfältigsten Einsatzmöglichkeiten des Lasers: 

  • Wundbehandlung
  • Hauterkrankungen
  • Gelenkentzündungen
  • Muskelverspannungen
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Verstauchungen und Zerrungen
  • Förderung der Nervenheilung
  • Entstörung von Narben
  • u.v.m.

Der Laser findet aber ebenso Anwendung im Bereich der Akupunktur. Hierbei wird, mit einem Punktlaser, der Strahl als gebündelter, energiereicher Lichtreiz – ähnlich eines Nadelreizes – eingesetzt. Gerade bei nervösen oder ängstlichen Tieren stellt dieses eine adäquate Alternative zur Akupunktur dar.



Biomolekulare Therapie

Diese Therapie geht zurück auf den Mediziner Dr. Karl Theurer. Man nutzt hierbei im Grunde die Wirkweise, dass erkrankten Organen mit Bestandteilen gesunder Organe versucht wird zu einer Regeneration durch biologische Vitalisierung zu verhelfen. Dabei zeigt man den erkrankten Zellen, durch die Gabe entsprechender Präparate, wie sie eigentlich zu funktionieren haben. 

 

Im Prinzip: Bauchspeicheldrüse hilft Bauchspeicheldrüse

 



Ernährung

Ernähren Sie Ihr Tier richtig

Wer hat nicht schon versucht die Inhaltsangaben auf dem Futtermittel seiner Fellnase zu lesen und zu verstehen? Selbst wenn man die Inhaltsstoffe liest, weiß man noch immer nicht, ob es sich um qualitativ hochwertiges Futter handelt, oder was sich genau hinter den Bezeichnungen verbirgt.

 

Für viele Hundebesitzer stellt es sicher ein Problem dar, die Deklarationen des von ihnen genutzten Hundefutters zu verstehen und zu bewerten. Zumal nicht hinreichend bekannt ist, dass die gesetzlichen Grundlagen und Vorschriften den Herstellern einen enormen Spielraum im Bereich der Angaben zu Inhaltsstoffen und Zusätzen lassen. So kommt es immer wieder zu irreführenden Angaben der Qualität und Zusammensetzung des Futters.

 

Häufig vertraut man Werbeslogans und ist im Glauben seinem Vierbeiner etwas Gutes zu tun.

 

Mein Anliegen ist es, Ihnen das nötige Wissen an die Hand zu geben, um sich zukünftig für das zu Ihnen und Ihrem Hund passende Futterkonzept zu entscheiden. 

 

Mehr zu diesem interessanten Thema erfahren Sie hier.



Gemäß § 3 des Heilmittelwerbegesetz (HWG) muss ich Sie darauf hinweisen, dass es bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden um Verfahren der alternativen Medizin/Therapie handelt. Diese sind wissenschaftlich nicht anerkannt. Die von mir gegebenen Informationen zur Behandlung sind keine Garantie und sind  weder als Heil- noch als Linderungsversprechen zu sehen.